Innenstaatssekretär Torsten Geerdts besucht AWO-IntegrationsCenter in Neumünster

Eine neue Sprache, eine neue Umgebung, eine neue Kultur, ein neuer Job: Menschen, die voller Hoffnung und mit einer großen Portion Mut ihre Heimat verlassen haben, stehen vor großen Herausforderungen. Mit Sprachkursen, Migrationsberatung oder der sozialen Betreuung von Asylsuchenden hilft die AWO Schleswig-Holstein in ihren IntegrationsCentern Migranten*innen und Geflüchteten diese Herausforderungen gemeinsam zu meistern. Für diese Arbeit der AWO gab es am Mittwoch Lob von Innenstaatssekretär Torsten Geerdts, der sich im IntergrationsCenter in Neumünster ein Bild von den täglichen Aufgaben der Kollegen*innen machte.

Torsten Geerdts Neumuenster

AWO Pflege übernimmt Service für 60 neue Seniorenwohnungen in Geesthacht

Gemeinsam mit einer Eigentümergemeinschaft entstehen seniorengerechte Komfortwohnungen in vier Stadthäusern –
Kooperationsvertrag für „Seniorenpark am Elbufer“ wurde am Donnerstag unterschrieben

Wohnraum ist Mangelware. Diese Erfahrung machen zunehmend auch ältere Menschen, deren besondere Bedürfnisse an das Wohnen im Alter auf dem Wohnungsmarkt oft keine Berücksichtigung finden. Auch in Geesthacht ist der Bedarf nach seniorengerechtem Wohnraum hoch. Das bestätigte in den vergangenen Jahren sowohl die Stadtvertretung als auch der Seniorenbeirat. Aus diesem Grund plant eine Eigentümergemeinschaft, die Herrn Thomas Jerratsch mit der Umsetzung des Projektes beauftragte,  gemeinsam mit der AWO Pflege Schleswig-Holstein die Realisation des Betreuungskonzeptes „WOHNEN mit Service“ bei vier neuen Stadthäusern in der Steinstraße. Die insgesamt 60 barrierefreien Wohnungen für Senioren sind durch eine Tiefgarage miteinander verbunden.

Visualisierung Geesthacht web