Flüchtlingshilfe Preetz

Projekt zur Unterstützung der Verwaltung und Koordinierung des Ehrenamts bei der Betreuung der dezentral untergebrachten Asylbewerber und Flüchtlinge in der Stadt Preetz


Die Arbeiterwohlfahrt bietet die soziale Betreuung für Flüchtlinge durch ausgebildete Sozialarbeiter bzw. Sozialpädagogen in Zusammenarbeit mit muttersprachlichen Sprachmittlern aus Haupt-Herkunftsregionen der Flüchtlinge in der Stadt Preetz an.
Hierbei kooperiert die Betreuung eng mit den Mitarbeitenden der Migrationsfachdienste, wodurch eine hohe Betreuungsqualität erzielt wird.
Die Berücksichtigung der besonderen Belange von Familien mit Schulkindern, von Kranken, Behinderten, Traumatisierten und weiteren besonders schutzbedürftigen Flüchtlingen, von Bleibeberechtigten, der Nachbarschaft im Ort und von ehrenamtlichen Helfern,  ist der Arbeiterwohlfahrt ein wichtiges Anliegen.


Aufgaben der sozialen Betreuung:

  • Unterstützung von ehrenamtlich tätigen Menschen und deren Beratung und Begleitung, sowie Angebote zu Fortbildungen
  • Koordination, Anleitung, Beratung und fachliche Begleitung der Sprachmittler, sowie Organisation ihres Einsatzes in den Kommunen vor Ort
  • Orientierungshilfen für Flüchtlinge und Asylsuchende zur Alltagsbewältigung im neuen Wohnumfeld
  • Vermittlung von Informationen über wichtige Ansprechpartner (Notruf, Ärzte etc., Freizeitangebote, Kinderbetreuungsangebote) und Begleitung bei Behördenangelegenheiten
  • Hilfestellungen und ggf. Angebote zur Förderung der sozialen Integration durch organisierte Nachbarschaftstreffen
  • Beratung, Betreuung und Hilfestellung in Alltagsangelegenheiten, z. B. bei familiären oder nachbarschaftlichen Problemen, bei Fragen zur sprachlichen, schulischen und beruflichen Eingliederung und ggf. Kontaktaufnahme zu den zuständigen Regel- und Sonderdiensten,
  • Zusammenarbeit, Kooperation und Öffentlichkeitsarbeit durch Pflege und Ausbau der vorhandenen Netzwerke


Terminvereinbarung:

MO./ DI. /DO./ FR.
10.00 - 12.00 Uhr

Flüchtlingshilfe:
Willkommensbroschüre für Preetz - arabisch - dari - deutsch :
http://www.preetz.de/sport-und-soziales/Fluechtlingshilfe.html

 

 

Cricket kommt nach Preetz
Flüchtlinge bringen englischen Nationalsport nach Schleswig-Holstein

Preetz. Integration entscheidet sich – auch – auf dem Platz. In diesem Fall auf dem Cricketrasen, im Winter noch in der Halle: Sadeeq Shinway, Abdullah Ahmadzai, Abdulwase Haleem und Sadar Nasari sind vor zwei Jahren aus Afghanistan nach Deutschland geflohen. Sie vermissen viel mehr als nur den Sport mit dem seltsam aussehenden Schläger und dem roten Lederball der Commonwealth-Staaten, aber eine Cricket-Mannschaft zu gründen, war zumindest eine realistische Option für sie. Es gibt in Schleswig Holstein zwar in Pinneberg und in Husum Vereine, aber die Flüchtlinge haben nicht das Geld, um dahin fahren zu können.

Cricket Prof2

Kooperation mit dem FT Preetz
Die AWO Flüchtlingsbetreuerin der Stadt Preetz Marlene Sachse hat schließlich Ende des vergangenen Jahres zusammen mit der Freien Turnerschaft Preetz eine Cricketabteilung ins Leben gerufen. Mit dem FT Preetz e.V. haben sie einen Verein gefunden, der das Vorhaben unterstützt. Auch die Mitglieder profitieren von dem Projekt: durch den gemeinsamen Sport lernt man sich besser kennen, Integration findet statt. Außerdem lernen sie eine in Deutschland nicht allzu bekannte Sportart kennen. In den Wintermonaten wird in der Halle trainiert. Ab Mai geht es dann raus auf den B-Platz in der Nähe des Jahnplatzes in Preetz.

Cricket Prof 13 3

Interessierte melden sich bei: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!  04342  78 79 018 oder 0151  11 85 95 32. Egal ob groß, klein, jung, alt, Frau, Mann, Zugewandert oder hier geboren, das Team freut sich über alle Mitspieler.

Cricket Prof3

 

Kontaktadresse :

Arbeiterwohlfahrt Landesverband
Schleswig-Holstein e.V.
AWO Interkulturell

IntegrationsCenter Preetz
Gasstraße 25
24211 Preetz
 
Maren Sterzik
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
Mobil.: 0151 68 17 25 40

Festnetz.: 04342 78 79 013

Sprach- und Kulturmittler
Mohammad Yasin
Tel.: 0151 62 30 23 00
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Marlene Sachse (Betreuung von Asylsuchenden und Flüchtlingen in der Stadt Preetz)
Tel.: 04342 78 79 018
Handy: 0151 11 85 95 32
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!