Erster Markt der Nachhaltigkeit in Pinneberg

Bürgermeisterin Urte Steinberg gewinnt Stadtwette

Lautes Trommeln, viele Mitmach-Aktionen und jede Menge Infos zum Thema Meeresverschmutzung – der erste Markt der Nachhaltigkeit in Pinneberg lockte zahlreiche gut gelaunte Zuschauer auf den Platz vor dem Rathaus. Unter dem Motto „Plastik – kommt gar nicht in die Tüte!“ hatten gemeinnützige und kommunaler Institutionen und Organisationen Stände aufgebaut, an denen diskutiert und informiert, aber zum Teil auch gebastelt und gespielt werden konnte. Der Vormittag wurde so zu einem bunten Fest mit ernstem Hintergrund.

MdN PI Stadtwette 01kl

So viele Plastikdeckel wurden gesammelt. Darüber staunten auch (v. li.) Ernst Kelting vom Rotary Club Pinneberg, Martin Meers, Geschäftsführer der AWO Bildung und Arbeit, Pinnebergs Bürgermeisterin Urte Steinberg und Jens Ohde, Geschäftsführer der GAB Umweltservice.(Foto: AWO BA/Kienitz)

Tagesmütter und Tagesväter gesucht

AWO Schleswig-Holstein startet mit neuem Qualifizierungskurs

Kiel/Plön. Der Wunsch nach der Vereinbarkeit von Familie und Beruf stellt auch die Gestaltung von Betreuungsangeboten vor neue Aufgaben. Durch flexible Betreuungszeiten und die überschaubare familiäre Situation ist die Kindertagespflege besonders gut geeignet, um die individuellen Bedürfnisse von Kindern und Eltern abzudecken.